Lehrstuhl für Nachrichtenübertragungstechnik

Aktuelles

Forschung

AI-NET: Accelerating Digital Transformation in Europe by Intelligent NETwork Automation.

Das europäische Großforschungsprojekt untersucht, wie Methoden der Künstlichen Intelligenz für die Automatisierung der Steuerung von Hochleistungsnetzen genutzt werden können, um zum Beispiel einen zuverlässigen Netzbetrieb zu garantieren oder den Ressourcenverbrauch zu optimieren.

Uni Kiel: Leistungsfähige und zuverlässige Netze für die Digitalisierung
ET&IT: News - Bundesforschungsministerin Anja Karliczek zum Start des AI-Net-Projekts  

Awarded

Best Paper Award - ACP 2019 (Asia Communications and Photonics Conference),

Auf der diesjährigen Asia Communications and Photonics Conference, der größten Konferenz in der Asien-Pazifik Region zur optischen Kommunikationstechnik, in Chengdu, China, war der Lehrstuhl für Nachrichtenübertragungstechnik mit insgesamt vier Veröffentlichungen sowie einem eingeladenen Workshop Beitrag vertreten.

Dabei qualifizierte sich Herr Shi Li, Doktorand am Lehrstuhl für Nachrichtenübertragungstechnik, mit seinem Beitrag "Photonic Reservoir Computing enabled by Silicon Micro-Rings" als einer von 10 Finalisten für die begehrten Best Paper Awards und wurde mit dem Best Student Paper Award ausgezeichnet. In seiner Forschung untersuchte Herr Li einen photonischen Reservoir Computer (optisches künstliches neuronales Netz), der mit einem integrierten photonischen Schaltkreis realisiert werden kann. Die Ergebnisse entstammen einer Forschungskooperation zwischen der TU Dresden (Prof. Kambiz Jamshidi) und dem Lehrstuhl für Nachrichtenübertragungstechnik (Prof. Stephan Pachnicke) der CAU Kiel. Solche photonischen Reservoir Computer sollen es zukünftig ermöglichen, künstliche neuronale Netze mit sehr hoher Bandbreite und Energieeffizienz in der optischen Ebene zu realisieren.